Samstag, 27. Dezember 2008

Atempause

... zwischen den Trubeltagen, die bei mir irgendwie nie richtig besinnlich sein wollen. :-) Wir hatten ein schönes Fest, aber anstrengend war es dann alles in allem doch - schön anstrengend. Jetzt sind erst mal zwei Tage zum Sichsammeln reserviert. Wenn es Euch auch so geht, vielleicht versucht Ihr mit ein, zwei Stündchen am Basteltisch zur Ruhe zu kommen? Es gibt nämlich neue Herausforderungen bei Scrapping The Music - Germany. Hier meine Interpretation:





Ein paar Wichtelwerkstattprodukte mag ich Euch auch noch zeigen.

Für meine kleine Freundin Clara, die mich immer mit schönen selbstgebastelten Dingen überrascht, hab ich eine DS-Tasche genäht. Hatte mir unlängst Baumwollstoffbögen zum Bedrucken geordert und hier mal ausprobiert:


Pia hat wohl auch seit Monaten an ihren Weihnachtsgeschenken für uns und die Omas und Opas gearbeitet. Tolle getöpferte und gefilzte Sachen lagen für uns unter dem Baum - ich war wirklich beeindruckt. Handgemacht für sie hab ich nur ein ziemlich fürchterliches Machwerk, eine völlig missratene iPod-Tasche, über die wir aber herzlich gelacht haben. O-Ton Pia: "Oh, is das toll - is so richtig schön räudig!"


Diese Beiden hier habt Ihr vermutlich schon in den Foren gesehen:




Das Letztere is abgekupfert von den tollen Dingen, die Karen Michael so erfindet. Eine tolle Künstlerin, die Euch vielleicht auch schon in Büchern über Mixed-Media-Techniken oder das Altern von Fotos und Objekten begegnet ist. Sie hat auch einen interessanten Blog.

So, ich hab noch viel zu tun. Ich sag nur "Kreisheft" ... ;-) Am Montag bin ich dann mal für fünf Tage verschollen auf der Insel. Wir frieren auf Hiddensee in's neue Jahr hinein. Euch wünsch ich einen lustig-lauschigen Silvesterabend!

Dienstag, 23. Dezember 2008

So, jetzt aber!

Ja, jetzt ist mir weihnachtlich. Gestern als ich zur Haustür reinkam, hörte ich unseren mordslauten Staubsauger. Der beste Thomas von allen hat uns einen kleinen aber feinen Baum aufgestellt und schon ein wenig Ordnung in mein häusliches Chaos gebracht. Angesteckt davon hab ich meine Wichtelwerkstatt aufgeräumt, in der die letzten Tage ziemlich gewütet wurde. Pia war schon am Wochenende ein wahrer Weihnachtsengel, so dass man sogar in ihrem Zimmer wieder einen Fußboden erahnen kann. Eben komm ich aus der mittäglichen Büropause und war sogar erfolgreich bei meiner Jagd auf süßen Baumbehang für das Festtagsbäumchen, nun kann ich guter Hoffnung sein, dass sich das gute Stück über den Jahreswechsel wie von Zauberhand ganz allein abschmücken wird. Letztes Jahr hatte ich nämlich so meine Probleme - offensichtlich wird fast überall schon drei, vier Tage vor dem Fest alles Weihnachtliche in den Aufstellern durch Knallraketen ersetzt. Die jedoch wollte ich nich an den Baum hängen ...

Kennt Ihr eigentlich das hier? Genau das richtige Werkzeug für all jene, die schon immer mal 'ne Kleinigkeit digital scrappen wollten, aber keine Lust haben, sich mit Profiprogrammen wie Photoshop zu beschäftigen. Schaut doch mal rein. Und damit verabschiede ich mich dann auch vorerst:

Samstag, 13. Dezember 2008

Nur mühsam

... find ich mal an den Basteltisch. Und wenn, dann mach ich sehr viel Lärm um Nix. Wie kann man so ein Chaos veranstalten, um eine handvoll Fotos einzukleben?


Heut hab ich mal wieder was von der To-Do-Liste abgearbeitet. Könnt Ihr Euch noch an das kleine Büchlein hier erinnern?


Ich hab endlich ein paar Urlaubsfotos eingeklebt. Leg es meiner Mutter unter den Weihnachtsbaum, denk ich mal. Eigentlich hatte ich ein paar alte Reiseführer und Flyer für wenige Euro im Ebay ersteigert, um sie in dem Buch zu verscrappen. Als ich sie dann in der Hand hielt, konnte ich nich mit der Schere ran, so schön waren sie. "Griebens Reiseführer Riviera" is zum Beispiel von 1914/15. Lustig zu lesen. :-) Hab also doch alles eingescannt und ausgedruckt, was ich verbasteln wollte. Blöd nur, dass ich nun noch mehr Krempel im Bücherregal hab. *augenroll*







Ach, dann wollte ich Euch noch daran erinnern, dass Challenge Nr. 4 auf Scrapping The Music Germany am Start ist. Im Dezember gibt es nicht nur ein - wenn Ihr mich fragt - atemberaubendes Materialpaket von Scrapabilly zu gewinnen, sondern auch einen Einsatz als STMG-Gastdesigner im Monat Februar.

Und nun steckt die Füße unter die Kuscheldecken und passt auf Euch auf!

Sonntag, 7. Dezember 2008

Schnell noch die Lose

Ich weiß, ich bin unendlich langsam. Aber jetzt kam ich schnell mal dazu. Ausgelost. Ich danke Euch für die vielen schönen Gedichte. Viele kannte ich noch nich. Die Gedichte zur Weihnachtszeit zum Beispiel. Naja, außer das von Kim natürlich. *gg Die etwas schrägen Verse lieb ich selbstverständlich sowieso. Der Herr Hesse is mir schon oft im Leben auch ungefragt begegnet, und all den anderen oft sehr weisen Poeten werd ich in stiller Stunde noch hinterhergoogeln.

Und so war das:



Julia, wenn Du mir Deine Adresse mailst, wird das Büchlein sofort auf die Reise geschickt.

Im Übrigen nervt mich wie jedes Jahr die Vorweihnachtszeit. So viele Verpflichtungen, Weihnachtsfeiern, Dinge zu erledigen - uff. Die Tage sind so kurz und so dunkel. Mir is dann immer danach, mich nach Feierabend ganz für mich allein in meine Sofaecke oder an den Basteltisch zu verkriechen, Trübsal blasen passt für mich irgendwie zur trüben Jahreszeit - aber das geht ja nich, schließlich is man ja nich allein auf der Welt ... *seufz*

Mittwoch, 3. Dezember 2008

Aufgeschobene Projekte

... machen mich nervös. Das Notizbuch mit dem "Nicht-vergessen-Klappkopf" sollte eigentlich ein Handtaschenkalender für 2009 werden. Ihr wisst schon, wo so nette Termine reinkommen, wie Zahnarzt, Schwagergeburtstag und der sündhaft teure Kosmetikerinnentermin. ;-) Da ich ich das Himmelblau so gar nicht ein ganzes Jahr mit mir herumtragen wollte, hab ich einen neuen Anlauf genommen. Die Kalenderseiten sind gescrappt, gescannt, verfremdet und per Hand mit Daten versehen, eine stattliche Anzahl Notizseiten gibt es auch. Weil ich immer noch Termin- und Visitenkärtchen horte, hab ich zwei Klarsichthüllen eingefügt. Mit dem wirren Engelchen komm ich über's Jahr, denk ich mal.






Das schick frisierte Köpfchen dient als Verschluss. Ich hab die Haken aus einem Beipacktütchen einer Kinderjeans stibitzt.



An Euren Gedichten hab ich schon sehr viel Freude. So unterschiedlich sie sind - sie scheinen ein wenig über Euch zu verraten und sie amüsieren mich großartig!
Im Übrigen hatte ich heute einen ziemlich schönen Tag. Muss ja auch mal bemerkt werden. :-)

Montag, 1. Dezember 2008

Is bald Nikolausi

Und jetzt weiß ich auch, was ich vorerst in das Stoffhäuschen hineintun möchte. :-) Viele, viele Lose. :-) Weil Ihr alle so begeisterte Nadel- und Faden-Fans zu sein scheint, verlos ich mal das doppelt bestellte Exemplar hiervon:



Mein Köpfchen hat nämlich bei weitem nich so gute Ideen, wie Ihr zu denken scheint. Das Stoffhäuschen zum Beispiel is angeregt von einem Projekt in diesem Buch. Wunderbare Ideen für alljene, die immer schon mal ein ganz weiches und kuscheliges Scrapbook basteln wollten, nicht unbedingt nur für Nähmaschinenbesitzer. Zwar alles in englischer Sprache, aber selbst für Doofies wie mich leicht nachvollziehbar.

Bis zum 6. Dezember, 18.00 Uhr könnt Ihr mitmachen. Einzige Bedingung: Kopiert mir Euer Lieblingsgedicht in den Kommentar dieses Posts. :-) Ich liebe Gedichte! Vielleicht entdeck ich ja auf diese Art neue Leidenschaften? Nur los!