Donnerstag, 2. April 2009

Anschauungsstück

Nö, wieder mal nix Scrappiges. Wie Euch vermutlich schon aufgefallen is, halten mich des Öfteren andere Basteleien bei Laune. Ich hatte Premiere - ich hab Pia gefragt, ob ich eine ihrer sowieso missachteten Barbiepuppen verbasteln darf. Ich kann Euch sagen, so ein Mattel-Teil zu zerlegen is gar nich so einfach - vermutlich hätten mir GS-geprüfte Spielzeuge meine ganze so schöne Kindheit versaut. Probiert es mal gelegentlich. ;-)





Das faszinierende ponaltransferierte Foto durfte ich mir aus dem Internet runterladen - zu meiner (fast) freien Verfügung gestiftet. Hab es gesehen und war auf der Stelle zu allen Untaten bereit. Danke!

Großen Spaß gemacht hat mir die Metalliclackiererei. Da gibt es so Farbe und verschiedene Patina, zum Beispiel bei Modulor in Berlin (auch online). Muss ich mir unbedingt noch mehr Varianten besorgen.

Demnächst gibt es sicher auch mal wieder was in guter alter Scrapbooking-Technik - ich hab vier (!) CJs hier zu liegen, die nach meinen Einträgen rufen. Bisschen Bange deshalb is mir ja, aber wer arbeitet nich am besten unter Druck, mhm?

Ich wünsch Euch was!

Kommentare:

  1. Wahnsinn! Deine Ideen im Kopf möchte ich haben! Ich starre jetzt seit geschlagenen 5 Minuten auf Dein Kunstwerk und bin der Ohnmacht nahe. Und eine Frage schleicht sich in meine vielen Gedanken: wo stellst Du dieses wunderbare Stück denn hin, damit es richtig zur Geltung kommt und wirkt? *neugierigbin*

    GLG
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Was freu ich mich, das Kunststück demnächst ganz genau unter die Lupe nehmen zu können. Ich mag diesen ollen Look total. Und ein Barbie-Kopf liegt bei mir auch schon ne Weile in der Schulade herum, mal sehen, vielleicht nehm ich ihn mit.

    AntwortenLöschen
  3. sooo cool - veröffentlichungswürdig!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Echt, für dich sollte es ein Museum geben! Das Ding ist der HAMMER! WOW!

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das ist einfach genial!

    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Der Wahnsinn! Wie kommst Du nur immer auf die Ideen?

    AntwortenLöschen
  7. Ich sollte mir Textbausteine auf meine Tasten legen, dann brauche ich mir nicht jedesmal was NEUES einfallen zu lassen, für DEINE abgedrehten großartigen Kunstwerke!

    AntwortenLöschen
  8. Ach, sogar Barbies können zu etwas gut sein - beinahe schade, daß ich keine habe, ich hätte sie auch gern zerlegt ;-) Und ja, Modulor find ich auch klasse, da bin ich bei meinem letzten Berlin-Besuch stundenlang abgetaucht ... Prima Kiste, Du weißt ja, daß ich gerade das Nicht-Scrappige bei Dir liebe.

    AntwortenLöschen
  9. nach über 40 Jahren hat Barbie jetzt endlich ihre gescheite Bestimmung gefunden....sehr sehr geil dein Machwerk... ich wünschte ich würds einmal so shabby hinkriegen...

    AntwortenLöschen
  10. Uaaa! Die arme Barbie ;-) Das Kunstwerk ist wirklich einfach nur geil!

    AntwortenLöschen
  11. Isch hab´ Schnappatmung *hüstel*

    Kunst kommt von Können ... und können kannste !!! ... und wieder mal hast Du mich vom Hocker gehaun´... danke dafür *knutsch*

    AntwortenLöschen
  12. zu Maj-Britt fällt mir noch ein: Kunst kommt von Können und nicht von Wollen - sonst würde es ja Wunst heißen ;) Und ich WILL mehr davon!! Alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  13. Super cool und einfach die perfekte Verwendung für solch wenig geliebte Spielzeuge...das könnte sich doch auch auf andere Dinge transferieren lassen oder ?

    AntwortenLöschen