Dienstag, 17. November 2009

Nach SBT 1.0




Nun, da ich inzwischen die etwas zu kurz gekommene Nachtruhe halbwegs kompensiert habe, mag auch ich mich vom allerersten (doch hoffentlich nich letzten) SBT-Forums-Treffen zurückmelden. Und klar war's schön! Und spannend und fröhlich und witzig und knuddelig und und und ... Liebsten Dank den tollen Mädels, die ihre Zeit in Vorbereitung und Durchführung investiert haben, und noch einmal ein lautes "Bis Bald!" an den ganzen Haufen!

Unter anderem hier bei Tanja gibt es auch einen schön illustrierten ausführlichen Bericht!

Ich hab auch nich ausschließlich die Zeit damit verbracht, Marens Geburtstagssekt zu dezimieren. Bisschen hab ich auch was gebastelt. Zum Beispiel an meinem Beitrag für Yvis Laternen-Journal. Bin ich letzte Woche während meiner Mittagspause einmal rund um die Innenstadt geturnt und hab Laternen geknipst. Unglaublich, wie viele Straßenlaternen in Potsdam so rumlungern. Eigentlich wollte ich noch bei den Stadtwerken anfragen, was das so in Zahlen ausmacht - aber wer weiß, wann die mir geantwortet hätten. Und ich möchte das Büchlein ja so schnell wie möglich in's Österreichische verschicken; es ist nämlich VOLL und einmal rundherum gekreist!



Dann haben Nina und ich klitzekleine Heftchen/Bücher gebunden. Leider hab ich ihres gar nich fotografiert. Vielleicht führt sie's ja mal selbst vor? Hier is mein ganz kleines (A7):




Außerdem bekommen die "Narrenhände" jetzt mal 'ne Rubrik. Ich hab ja neulich diesen kleinen Polaroid PoGo adoptiert, und der macht gemeinsam mit meiner entsetzlich miserablen Handykamera so verschrobene Fotos, dass ich jene zusammen mit meinen eigenen seltsamen Assoziationen in dem schwarzen Buch aus dem letzten Post unterbringen mag, damit nich immer alle Bücher an leeren Seiten leiden. Hin und wieder gibt's also jetzt Fragmente.




Kommentare:

  1. Na klar werde ich es mal zeigen - aber erst muss ich mal alles fotigrafieren und das ist bei dem Licht ein Graus. Dank Dir für die wundervollen Tage und die noch besseren Gespräche!

    AntwortenLöschen
  2. Schön war es, dich beim Werkeln und Sinnfinden zu beobachten, mit dir beim Sektchen zu schnacken und einfach überhaupt :) Und mit deinem PoGo hast du mir den Mund ganz fürchterlich wässerig gemacht, dass ich nicht glaube, seinem Brüderchen noch lange widerstehen zu können! Liebe Grüße, aus der Stadt, die es nicht gibt...

    AntwortenLöschen
  3. Na wenigstens musste ich keinen Sekt mit nach Hause tragen. Und wenn du nicht bald mal zu den Keller-Hühnern kommst, hole ich Dich persönlich in Potsdam ab! *droh*

    AntwortenLöschen
  4. Irgedwie hab ich mal wieder ganz schön viel verpasst bei Dir hier! Wieder cool und wundervoll zusammengeschnipseltes, ganz so nach meinem Geschmack! Hoffe Dir geht es gut (scheint zumindest so) und sicherlich kommst Du mehr herum als ich in der letzten Zeit!
    Bussi
    Sylvie

    AntwortenLöschen
  5. Dein selbstgebundenes Büchlein ist ein echtes Schmuckstück!

    AntwortenLöschen
  6. hach noch nicht mal wirklich alte Bücher sehen so schön alt aus wie deins... irgendwie sieht es so geknautscht echt gemütlich aus.... hach

    AntwortenLöschen
  7. Sieht eher aus, wie gefunden, als wie mal eben gebunden, dieses alte Werk. Deine Herbst und Herbster Seiten gefallen mir sehr - hast du dir so einen Blatt-Puncher zugelegt?

    AntwortenLöschen
  8. dein Buch ist wunderschön,
    auch auf deine Fragmente freue ich mich, sei mal schön fleißig weiterhin ;-))

    AntwortenLöschen