Samstag, 27. November 2010

Stempelschnitzereien

Der November neigt sich dem Ende zu. Macht nix, oder? Heißt: Der Dezember kommt. Und der is Anlass für eine neue CJ-Runde, die sich diesmal bei den Scrapfriends zusammengerottet hat. Petra, Ela, Schnipselchen-Sandra, Silvia, Marikka, Anja, Sanni, Tanja und Scrapperia werden also mit mir ein oder zwei spannende Jahre Freud (und Leid) so einer Runde teilen. Die Themen sind sehr bunt, und einige davon werden mir sicher schlafreduziertere Nächte bescheren als andere. Ich werde berichten zu gegebener Zeit!

Mein Thema hat diesmal was mit Stempeln zu tun. Ich hab hier ein paar Blöcke Speedy Cut bestellt und werde die mit dem passenden Werkzeug auf die Rundreise schicken. Dann wird jede Mitzirklerin mutig an's Werk gehen, Stempelchen schnitzen und mir damit eine Doppelseite gestalten. Oder aber von ihren Erlebnissen damit berichten - ganz wie gewollt. Für mich war es jedenfalls eine Premiere. Schon seit diesen wunderschönen Schnitzereien von Danyeela wollte ich mich darin versuchen. Ja, ich brauch halt manchmal etwas länger. Hab mich für ein paar Motive entschieden, mit denen ich meine ausgehende Post mit Versandhinweisen und Narrensignatur versehen kann. Und dazu musste ich zeichnen, igitt. Ging aber ganz gut für meine Verhältnisse. Die Buchstaben hab ich ausgedruckt, das erschien mir einfacher. Schneiden geht super leicht, fast schon zu leicht. Beim nächsten Einkauf für neue Stempelprojekte würde ich eher auf zäheres Material ausweichen, und ein nächstes Mal gibt es ganz bestimmt. Man kann sich übrigens auch erst mal an herumliegenden Radiergummis versuchen, wenn man nich gleich schon wieder in Material investieren mag. Die Motive auf den Gummi zu bekommen - dazu gibt es viele Anleitungen im YouTube zum Beispiel, einfach mal nach "stamp carving" oder so suchen.


Das allerschönste an solchen CJ-Runden is natürlich der Büchleinbau. Ich mach das halt einfach total gern. Meine Seiten hab ich jeweils im Pärchen mit Stoffstreifen aneinander genäht und dann in's Cover geklebt.


Epilog und mein Beitrag zum ganzen Spaß:




Ja und dann war da noch was. Ich bastel jetzt im Wohnzimmer! Also ganz offiziell und nich verschämt am Couchtisch. Värde hat das Rennen gemacht und beherbergt nun die allermeisten meiner Bastelsachen, abgesehen von den Neben- und Zweigstellen in Billy und Expedit. *räusper* Wegen der "fehlenden" Beinfreiheit des Tisches - mich behindert das nich, ich hab so 'nen kippelnden Stehhocker und bin sowieso immer hibbelig beim werkeln.






Und jetzt isses Samstagmittag und ich hab bis Montagmorgen außer ein wenig Wäsche nix, was mich von neuen Bastelschandtaten abhalten könnte. Liegt auch schon was bereit. :) Herzlichen Dank nochmal an Kristina, die mir mit ihrem Papierstaupaket noch wunderbare Stunden bescheren wird! Bis dann Ihr Lieben!