Sonntag, 20. Februar 2011

Sorry, schon wieder nur ...

... ich. Also thematisch mein ich. Circle-Journal-Themen haben ja meistens mit einem selbst zu tun. Und bei zwei laufenden CJ-Kreisen bekommt Ihr wohl oder übel öfter mal was mehr oder weniger Selbstreflektierendes von mir vorgesetzt. Petras Büchlein lag mir ganz schön im Magen. Bildlich gesprochen selbstredend, aber immerhin. "Mein Körperschmuck oder sichtbare unverkennbare Merkmale" - puh. Keine Tatoos, kein Nasenring, und meine abstehenden Ohren hab ich mir schon 1999 ein wenig weiter an den Kopf basteln lassen. Aber heh, irgendwie hab ich dann trotzdem ein kleines bisschen was Typisches an mir finden können.






Meine "Einzelteile" sind leicht magnetisch und in der kleinen Zigarrenbox hoffentlich ganz gut aufgehoben, wenn man genug davon hat, mir die Nase an die seltsamsten Stellen zu heften.

Den ganzen gestrigen Samstag hab ich mit meiner lieben (Bisher-Noch-Nicht-Bastel-)Freundin Heidrun mit Buchmachereien verbracht. Passenderweise hatte mich Danyeela kurz vorher noch mit ihrem "Buch der gelesenen Bücher" daran erinnert, dass man vor dem Binden der Seiten ja schon mal ein wenig daran herumaltern kann. Neben vielen basteltechnischen Einsichten kam am gestrigen Abend vor allem die Erkenntnis überraschend, dass Bügeln nich zwangsläufig eine saublöde Zeitverschwendung sein muss. So, jetzt geh ich erst mal den fertigen Buchblock lesen, damit ich überhaupt weiß, wie das Cover drumherum aussehen sollte ...




Kommentare:

  1. Ich verneige mich vor dir und bin sprachlos, du überrascht wirklich immer immer wieder auf's positivste und ich kann es kaum erwarten, diesen Eintrag live in diesem CJ zu sehen...einfach Hammer! Liebe Grüße...Tanja

    AntwortenLöschen
  2. hach- was schön!!! Genialer Einfall- ich liebe Deine Arbeiten einfach nur!

    AntwortenLöschen
  3. boah, die Kerstin! die hat aber auch immer Hammer-Ideen!
    Genial!
    Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Hätte mich doch gewundert, wenn dir nicht noch etwas Megageniales eingefallen wäre!
    Ich bin sprachlos!:-)

    LG Ina

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja mal 'ne smarte Lösung! Ich pack mich weg - ich will auch ne Kerstin zum Zusammenbasteln. Was hast du denn für Magnete genommen? Und ich bin schon sehr gespannt auf deine Lovecraft-Umsetzung. "Brütendes, schwärendes Grauen" - meine Buchbinde-Nerven zucken in freudiger Erregung.. :-)

    AntwortenLöschen
  6. *Kreisch* ja DAS bist wirklich DU - schmeißmichweg - supergeniale Ideen hast du immmer und deine Art zu werkeln gefällt mir immer richtig gut.
    lg
    Kati

    AntwortenLöschen
  7. Einfach unglaublich, was dir so einfällt! Ich hätte gerne mal einen Tag lang das in meinem Kopf, was so in deinem an Ideen und Kreativität rumschwirrt....
    Der Eintrag ist einfach nur sensationell!
    LG
    Drea

    AntwortenLöschen
  8. Traumhaft schön! Mir hat es besonders die Seite mit dem vitruvianischen Menschen angetan. Toll!

    AntwortenLöschen
  9. Hui, sieht echt toll aus. Das erste Photo ist von 1970? Hast dich optisch kaum verändert.
    Mit was machst du das Papier ein auf alt? Ich brenne es meist an, aber ist auch schon oft genug in Flammen aufgegangen, hehehe
    Schönen Sonntag dir, hoffe bei euch in Berlin regnet es nicht ganz so dolle, wie hier in Düssel!

    greetinxxx mel

    AntwortenLöschen
  10. Mel, die Buchseiten sind Alcohol Ink und Wasser bearbeitet.
    Und natürlich sah ich am 11.12.70 doch ein wenig anders aus - da bin ich nämlich geboren. *gg In den CJs wird meistens ein kleiner Steckbrief zur Person erwartet. ;)

    AntwortenLöschen
  11. Eine Knitter zum Zusammenbasteln ... tztztzt ... ich bin baff ... und kann mich Drea´s Worten nur anschliessen: In Deinem kreativen Köpfchen wäre ich gern mal unterwegs ... in so einem kleinen U-Boot ... dann könnte ich mir alles in Ruhe angucken ... das wär herrlich :o))
    mys mys von Maybe

    AntwortenLöschen
  12. Einfach wieder phänomenal - und ganz klar dein Stil! Toll!
    LG - Melanie

    AntwortenLöschen