Samstag, 17. Dezember 2011

Handverlesen

Meine PIA (Persönliche Indieschalegreif-Assistentin) hat sich nich nehmen lassen, den altmodischen, nichtdigitalen Zufallsgenerator zu bedienen.



ULLI! Wenn Du mir Deine Anschrift an die Adresse rechts mailst, bekommst Du nächste Woche was in den Kasten. :)

Außerdem bedank ich mich ganz herzlich bei Euch für die rege Beteiligung und begrüß die neuen Besucher, die wohl zum Großteil über Sandras und Sandras freundliche Verlinkungen hier aufgeschlagen sind. Ich würd mich freuen, wenn Ihr auch in Zukunft mal reinschaut!

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Plagiats-Unikate-Set-Gibweg

Ja Tschuldigung, aber ich liebe halt grenzdebile Wortschöpfungen, die treffend bezeichnen, was sie auch meinen. Im Sommer hatte ich mal angeregt, sich "Handmade Layers" - wie der Name schon suggeriert - eigenhändig herzustellen. Kurzfristig entstand daraus ein Swap, der weniger kurzfristig aber jetzt dann doch sein glückliches Finale findet. Eine Layerin kam mir den Herbst über zwar leider abhanden, das bedeutet aber auch, dass ein Set von sechs mal zwei Unikaten nun gar keinen Empfänger abbekommen hat. Und weil die Mädels nicht nur talentierte Papierschnipplerinnen, sondern auch sehr lieb und sehr unkompliziert sind, haben sie mir erlaubt dieses überzählige Plagiats-Unikate-Set hier an Ort und Stelle unter die Leute zu bringen. Wer also eine ausgewogene Mischung der im folgenden vorgestellten Schätzelchen im Briefkasten haben möchte, der sagt einfach bis zum 15. Dezember in den Kommentaren Bescheid - es entscheidet dann der Zufall/das Los.

Weil sie so wunderschön sind und weil die Mädels sie zwar inzwischen hoffentlich in den Händen halten, aber noch nicht wissen, wer eigentlich der jeweilige Urheber ist, gibt's jetzt 'ne kleine Galerie:

Katrin aka Papershape (deren Blog mir sehr wohl fehlt *schnief*):


Nina aka Casi aka Detailverliebt:

Sandra aka schnipselchen:

Sandra aka Scrapperia:

Daniela aka danyeela:

und icke:

Sonntag, 4. Dezember 2011

Wenn ich ...

 ... jemanden habe, der mich ein wenig Richtung Basteltisch schubst, dann leg ich auch gern mal wieder Hand an Metall und Lötkolben. Danyeela und ich hatten uns ja anlässlich des Workshops bei Nat in Hamburg hier in Potsdam vorher ein bisschen "warmgebastelt". Naja, ich bin immer etwas langsam, während bei der guten Danyeela eine Idee nach der anderen aus der grauen Masse rieselt. So hab ich dann meistens auf dem Sofa gesessen, den ein oder anderen Sekt geschlürft und mich einfach gut unterhalten lassen, aber peu à peu auch den Grundstein für einen Ring gelegt. Eigentlich hätte ich gern einen groben, granitartigen Stein in den Ring gesetzt, aber ich sollte beim nächsten Mal ERST den passenden Stein finden und mich dann an die Fassung machen. Planlos lässt grüßen. Gestern hab ich dann meine Lösung gefunden. Und zumindest ist das nächste Ringprojekt nun grob umrissen.





Donnerstag, 1. Dezember 2011

Wisst Ihr, ...

... was ich letztes Wochenende getan hab?







Genau. Ich war in Hamburg im Mixed Media Circus. Es war ein großes Schmadderfest für mich, mit Zeit und Muße, um mit den Händen in Acryl zu baden, zu tupfen und kleckern, zu kleistern und kichern. Ganz lieben Dank an die beiden Dompteure Nat und Julie, meine wundervolle Begleiterin Danyeela, mit der ich auch vor- und nachher zum wiederholten Male Spaß zwischen Couch und Basteltisch hatte, an die süßen und verdammt internationalen Mitstreiterinnen (ich war die einzige, die kein Wort Englisch von mir geben konnte, aber niemand hat sich das anmerken lassen) und ganz dolle auch an die famose Liz *knuddel* plus Anhang - ich seh Euch noch mal! Basteln is schön. :D