Dienstag, 31. Januar 2012

Qualifizierte Reste ...

... hab ich ja in ansehnlichen Mengen in meinem Fundus. Und auch wenn ich manchmal über diese Tatsache schimpfe - eigentlich lieb ich sie ja von Herzen. Natürlich weil es toll is, wenn man aus dem Vollen schöpfen kann, aber vor allem, weil jedes Stück auch für mich schon eine kleine Geschichte hat. Da sind zum Beispiel ein paar Bogen Packpapier mit Siebdruckmotiven einmalig gemacht sowie ziemlich riesige asiatische (Vietnam?) Kalenderblätter, die mir Kristina mal vermacht hat. Und da is noch ein schön grau-lumpiger (russicher?) Schnellhefter, der mir von Danyeela verehrt wurde. Und unzählige seltsam linierte und karierte Blöcke und Hefte, die ich in kostbaren Urlaubsstunden in fremdländischen Schreibwarenläden zusammengesucht habe. Ach und Geschenkpapiere, die Freundinnen liebevoll um die eh schon herzallerliebsten Geschenke pummeln, weil sie ja um meine Papieraufbewahrleidenschaft wissen. Hab ich alles gestreichelt, kombiniert, bekleckert, geleimt, beschnitten und zusammengebunden.

Letzteres übrigens auf einem gemütlichen monatlichen CreaTreff bei Creavil, wohin mich die mir nagelneue Ina in Kumpanei mit Kati mitgenommen haben. Stemplerinnen sind wirklich total nett. Und vor allem ähnlich phlegmatisch wie ich, wenn sie in Bastelläden mit Hobbyistinnen zusammensitzen. Dani, danke für Deine Gastfreundschaft! Wär gern wieder mal dabei.

Ach so, das Büchlein:







Und nö, vermutlich wird da drin auch nich viel geschrieben; aber der schier unendliche Vorrat an alten Magazinen gefleddert und mehr oder minder sinnvoll nebeneinandergeklebt. Immer wenn ich Lust dazu hab - Ihr werdet sicher sehen.



Kommentare:

  1. Hachja, mit Dir zusammensitzen würd ich ja auch gern mal wieder ... Aber vielleicht schaffen wir´s ja im April tatsächlich.
    Dein russischer Hefter sieht genial aus. Wenn ich das sehe, vergeht mir die sich gerade eingestellte Räum- und Wegwerfbereitschaft. Mein Gatte wird begeistert sein, wenn ich die Altpapiertonne morgen wieder ausräume. *kicher*

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie schön!!! Es passt alles wunderbar zusammen und die gestaltete Seite ist super geworden... Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  3. das ist ein geniales Büchlein geworden, toll das du deine Sachen nicht wegwirfst sondern aufhebst und so schöne Dinge daraus zauberst, echt klasse. Liebe Grüße Birgit
    Ach übrigens habe ich den PL zugeschnittene, zusammengenähte, resteverwertete mit Washitape beklebte Seiten-Swap nicht vergessen nur mangels Zeit noch nicht in die Tat umgesetzt ... *schäm*

    AntwortenLöschen
  4. Das geht so Richtung "Artjournal"? Ach, ich werd mit dem Wort nicht warm, klingt so nach Autowaschen am Samstag nachmittag. Wenn jetzt der Schnellhefter seine Erlebnisse selber auf die Seiten bringen könnte, dann wär das Buch schon voll. (Bin aber froh, dass du das machst.)

    AntwortenLöschen
  5. das mini ist einach genial - ich bin immer wieder so maßlos von deiner kreativität beeindruckt!

    AntwortenLöschen
  6. da muß gar nichts mehr rein - ich bin jetzt schon begeistert ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Wow, ist echt schick geworden dein Buch! Die zusammengebundenen Fäden sind toll und das Label auf dem Umschlag passt perfekt. Und im jetzt weiß ich auch was für Fummelei da drin steckt, deshalb hab ich noch mehr Respekt vor der Buchbinderei! War echt schön, dass du mitkonntest. Gern wieder - immer letzten Mittwoch im Monat - einfach piepsen.

    AntwortenLöschen
  8. tolle Sachen machst Du.
    Hat mich gefreut, Dich kennenzulernen.
    LG Ina

    AntwortenLöschen